ah13

BLOG Andreas Hein Fotografie

Januar im Venner Moor

Seit langer Zeit bin ich mal wieder im Venner Moor gewesen. Es war kalt, so knapp über Null Grad, und es wehte ein leicht böiger Wind. Immerhin war die Sonne zu sehen, und es sah nach einem vielversprechenden Sonnenuntergang aus.

Spiegelung ( 24-70L @ 38mm, Bl. 5,0, 1/640, ISO 400 )

Gegen Abend legte sich der Wind, es gab perfekte Spiegelungen, die auch in SW sehr reizvoll aussehen: ( 24-70L @ 30mm, Bl.11, 0,4sec, ISO 100, +2/3EV )

Harte Kontraste, nachdem die Sonne weg war: ( 24-70L @ 24mm, Bl.8, 1/125, ISO400, -2/3EV )

Die letzen Sonnenstrahlen geben den Wolken in der Ferne ihre Farbe: ( 24-70L @ 25mm, Bl.8, 1/25, ISO100, -1EV )

The-making-of ( iphone4 ): Der Untergrund ist sehr wackelig, da darf man sich bei Stativaufnahmen nicht bewegen.


Categorised as: Natur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.